Bochumer Inventar zur berufsbezogenen Persönlichkeitsbeschreibung

BIP® Persönlichkeitstest

Berufsbezogener Persönlichkeitstest auf wissenschaftlicher Basis
Flexibler Online-Test und individuelles Feedbackgespräch
Nachgewiesen hohe Vorhersagekraft beruflichen Erfolgs und beruflicher Zufriedenheit
Für Fach- und Führungskräfte sowie alle, die an beruflicher Weiterentwicklung interessiert sind
Umfassender Report inklusive

“Eignet sich unser langjähriger Fachexperte auch als Führungskraft?”
“Wenn ich mich in diese oder jene Richtung entwickeln möchte: In welchen Bereichen sollte ich mich gezielt verbessern?”
“Passt Person A mit seinem Persönlichkeitsprofil auf diese Stelle?”
“Welche Ausprägung meiner Persönlichkeitsmerkmale könnten mir bei der angestrebten Laufbahn Probleme bereiten?”

Was ist das Bochumer Inventar zur berufsbezogenen Persönlichkeitsbeschreibung?

Der BIP® ist ein berufsbezogener Persönlichkeitstest, der auf Selbsteinschätzung einer Person basiert (als BIP-FI® auch mit Fremdeinschätzung). Hierbei werden überfachliche Kompetenzen ermittelt, die einen bedeutenden Einfluss auf den beruflichen Erfolg und die berufliche Zufriedenheit haben 1.

Der BIP® ist eines der wenigen Verfahren, das die Persönlichkeit auf wissenschaftlicher Basis beschreibt und ausschließlich auf das Berufsleben abzielt. Es gibt deutlich erwiesene Zusammenhänge zwischen Persönlichkeitsstrukturtests wie dem BIP® und Merkmalen beruflichen Erfolgs sowie beruflicher Zufriedenheit 2.

Bochumer Inventar zur berufsbezogenen Persönlichkeitsbeschreibung - BIP - Report

Die Persönlichkeitsmerkmale des BIP®

Folgende Persönlichkeitsmerkmale werden vom BIP® untersucht: 

Berufliche Orientierung: Was spornt eine Person beruflich an?

LeistungsmotivationWie hoch werden Anforderungen an die eigene berufliche Leistung gestellt?
Wie stark engagiert sich eine Person beim Erreichen beruflicher Ziele?
Wie stark ist das Streben nach Verbesserung?
GestaltungsmotivationWie stark ist der Wille ausgeprägt, durch die eigene Tätigkeit gestaltend einzugreifen?
Wie hoch ist die Motivation, berufliche Missstände zu beseitigen?
Wie stark möchte eine Person eigene Vorstellungen umsetzen?
FührungsmotivationWie stark ist der Wille nach Führungsverantwortung ausgeprägt?
Wie gut können andere Personen überzeugt und für eigene Auffassungen gewonnen werden? 
Wie mitreißend und begeisternd wirkt eine Person?

Arbeitsverhalten: Wie geht eine Person mit beruflichen Aufgaben um?

GewissenhaftigkeitWie sorgfältig wird beim Bearbeiten von Aufgaben umgegangen?
Wie zuverlässig hält sich eine Person an berufliche Vereinbarungen?
Wie stark ist Perfektionismus ausgeprägt?
FlexibilitätWie gut kann sich eine Person auf neue berufliche Situationen einstellen?
Wie gut können Methoden und Vorgehensweisen an veränderte Bedingungen angepasst werden?
Wie gut können uneindeutige Situationen toleriert werden? 
HandlungsorientierungWie schnell beginnt eine Person nach einer Entscheidung mit der Umsetzung?
Wie gut kann jemand mit Ablenkungen und Schwierigkeiten bei der Arbeitsausführung umgehen?
Wie zielorientiert geht eine Person vor?

Soziale Kompetenzen: Wie tritt eine Person im Beruf anderen Personen gegenüber auf?

SensitivitätWie gut ist das Gespür für Stimmungen anderer ausgeprägt?
Wie leicht kann sich eine Person auf verschiedene soziale Situationen einstellen?
Wie gut kann jemand die eigene Wirkung auf andere einschätzen?
KontaktfreudigkeitWie gut kann eine Person auf andere Menschen zugehen und schnell Kontakte knüpfen?
Wie vielfältig sind die Beziehungen und Kontakte?
Wie gern kommt jemand mit anderen Menschen zusammen?
SoziabilitätWie freundlich und rücksichtsvoll tritt eine Person anderen Menschen gegenüber?
Wie wichtig ist jemandem Harmonie im beruflichen Umgang?
Wie hoch ist die Bereitschaft, sich an andere Personen anzupassen?
TeamorientierungWie gern arbeitet eine Person im Team?
Wie stark sucht jemand die Zusammenarbeit und den Austausch mit anderen?
Wie gern ist jemand bereit, Teamentscheidungen zu akzeptieren und mitzutragen?
DurchsetzungsstärkeWie gut wird bei beruflichen Auseinandersetzungen die Oberhand behalten?
Wie stark setzt jemand die eigenen Vorstellungen durch?
Wie stark werden Auffassungen mit Nachdruck vertreten?

Psychische Konstitution: Wie geht eine Person mit beruflichen Widerständen, Misserfolgen und Belastungen um?

Emotionale StabilitätWie schnell kommt eine Person über berufliche Probleme und Misserfolge hinweg?
Wie gelassen reagiert jemand bei Schwierigkeiten?
Wie wenig lässt sich eine Person entmutigen?
BelastbarkeitWie resistent ist eine Person gegenüber beruflichem Stress?
Wie gut fühlt sich jemand auch unter Druck noch leistungsfähig?
Wie widerstandsfähig reagiert eine Person auch bei hoher Beanspruchung?
SelbstbewusstseinWie selbstsicher ist jemand im sozialen Umgang?
Wie wenig ist jemand darüber besorgt, welchen Eindruck er bei anderen hinterlässt?
Wie ruhig bleibt eine Person in Situationen, in denen eine Bewertung der eigenen Person erfolgt (z. B. Präsentationen oder Bewerbungsgespräche)?

Abgrenzung zu anderen Persönlichkeitstests

Das Bochumer Inventar zur berufsbezogenen Persönlichkeitsbeschreibung (BIP®) gehört zu den sogenannten Persönlichkeitsstrukturtests. Diese sind klar von den sogenannten Typentests abzugrenzen:

Mithilfe von Persönlichkeitsstrukturtests werden Ausprägungen mehrerer Persönlichkeitsmerkmale abgebildet, beispielsweise die Stärke von Eigenmotivation, Kontaktfreudigkeit und Führungswille. Sowohl das gesamte Profil als auch einzelne Persönlichkeitsmerkmale können analysiert werden. Diese Selbsteinschätzung wird mit einer passenden Referenzgruppe abgeglichen und die Ergebnisse so in Relation gesetzt.

Diese Tests sind keine reinen Typentests im Sinne von “Der Bewerber ist ein extrovertierter Motivator”, sondern eine differenzierte Darstellung der Persönlichkeit.

Einfache TypentestsPersönlichkeitsstrukturtests / BIP®
Kompakt, oft wenige Persönlichkeitsmerkmale (1-4)Größere Zahl von Dimensionen, z. B. 14 beim BIP
Einfach und griffigKomplexer
Oft vergleichsweise schnell ausfüllbar Mehr Bearbeitungszeit
Oft oberflächliche Auswertung mit Wiederholungen, Hypothesen und Füll-BausteinenSeriöser Report mit Analysen und Handlungsempfehlungen
Ergebnisse erscheinen wie bei Horoskopen oft für die überwiegende Mehrheit plausibelGroße Breite und Tiefe in den Ergebnissen
Oft nicht berufsbezogenKlarer Berufsbezug
Keine Wertung, da alle Persönlichkeiten positiv beschrieben werdenDurchaus Abgleich mit typischen Anforderungen im Beruf
Reduziert auf die Zuordnung zu einem klaren Typen, stark vereinfachtes „Schubladendenken“Beschreibt die Stärke der Ausprägung
Meist fehlende Nachweise zur GültigkeitWissenschaftlich transparent zugängliche Ergebnisse
Basiert auf wissenschaftlich überholten Persönlichkeitsmodellen, Grundlagen liegen oft im frühen 20. Jahrhundert 3Auf dem neuesten Stand wissenschaftlicher Erkenntnisse
Testkonstruktion als “Black Box”Offene und nachvollziehbare Testkonstruktion
Forced Choice: Antwortmöglichkeiten oft ohne Abstufung (Stimme zu / Stimme nicht zu) Antwortmöglichkeiten oft auf Skalen
Belegbare Aussagen und Spekulationen werden nicht voneinander unterschiedenVermutungen sind deutlich gekennzeichnet

Vorteile des BIP®-Tests

Wissenschaftlicher Test: Die gesamte Testkonstruktion sowie Angaben zu Referenzgruppen sind im Gegensatz zu anderen kommerziellen Verfahren keine „Black Box“, sondern frei zugänglich.
Entwickelt in Deutschland: Der BIP® wurde an der Ruhr-Universität in Bochum entwickelt und kontinuierlich weiterentwickelt.
Große statistische Referenzgruppe: Es liegen Vergleichsdaten von über 22.000 Personen vor. 
Großer Fragenkatalog: Durch das Beantworten von 210 Fragen kann ein umfassender Blick auf die Persönlichkeit gewonnen werden, statt nur oberflächliche Tendenzen festzustellen.
Referenzgruppen: Einzelne Profile können mit Referenzgruppen von ähnlichen Tätigkeitsfeldern abgeglichen werden. 
Zusatzmodule: Das individuelle Profil kann mit dem Anforderungsprofil einer konkreten Stelle abgeglichen werden. Weiterhin können neben der Selbsteinschätzung auch Fremdeinschätzungen eingeholt werden, um das Bild zu vertiefen. 

Zielgruppe und Anwendungsbereiche

Branchenübergreifend sind Fach- und Führungskräfte die Hauptzielgruppe für das Bochumer Inventar zur berufsbezogenen Persönlichkeitsbeschreibung. Generell ist der Persönlichkeitstest besonders für Personalauswahl- und Platzierungsprojekte, Beratung sowie Training/Coaching geeignet.

ArbeitgeberFach- und Führungskräfte
Personalauswahl
Besetzung konkreter Stellen
Laufbahnentwicklung
Trainings
Potenzialeinschätzung
Feststellen von Entwicklungsbedarf
Vorhersage der langjährigen beruflichen Bewährung
Identifikation von Führungspersönlichkeiten
Standortbestimmung
Persönliche Analyse und Weiterentwicklung
Erhalten einer realistischen Selbsteinschätzung
Vorbereitung auf Einstellverfahren
Argumentationshilfe für Personalgespräche

Persönlichkeitstests wie der BIP®-Test sind in beiderseitigem Interesse: Arbeitgeber benötigen langfristig leistungsfähige und zufriedene Mitarbeiter – und diese wiederum wünschen sich Tätigkeiten, die sie nachhaltig mit Erfolg ausüben können. Beide Parteien erreichen ihre Ziele, wenn Über- und Unterforderung vermieden wird sowie Anforderungen der Position zu den Stärken und Interessen der Mitarbeiter passen.

Der BIP® ist kein Leistungstest

Bei Persönlichkeitstests gibt es im Gegensatz zu Leistungstests kein Richtig und Falsch, vielmehr um ein “passt” oder “passt nicht”:

  • Leistungsmotivation: Je anspruchsvoller die Position ist, um so stärker wird generell erwartet, dass ein Mitarbeiter sich selbst motivieren kann. 
  • Gewissenhaftigkeit: Wenn Macher-Typen benötigt werden, kann Perfektionismus hinderlich sein. Kann jemand auch mit suboptimalen Ergebnissen leben?
  • Kontakt- und Teamfähigkeit: Soll eine Schnittstellenpositon besetzt werden, sind Eigenbrötler kaum eine gute Wahl.
  • Handlungsorientierung: Während ein hoher Wille zur schnellen Umsetzung in dynamischen Umfeldern ein Vorteil ist, kann das gleiche Persönlichkeitsmerkmal in einem mehr traditionellen Rahmen schnell zu Frust führen.
  • Selbstbewusstsein: Ein sehr stark ausgeprägtes Selbstbewusstsein kann zu fehlender Fähigkeit zur Selbstkritik führen, was wiederum zu Problemen im Team führen kann.

BIP®-Test Online durchführen: Ihre Vorteile

Flexible Online-Durchführung: Der BIP-Test kann bequem online über eine Testplattform durchgeführt werden.
Individuelles Auswertungsgespräch: Bei jedem Testverfahren ist die rein numerische Auswertung nur ein vorläufiges Ergebnis. Teilnehmer erhalten daher von einem geschulten Experten Feedback zu ihrem Profil. Es werden die Hintergründe des Verfahrens erläutert, das Profil wird mit der Selbsteinschätzung abgeglichen, vor dem Hintergrund der persönlichen Situation interpretiert und Widersprüche geklärt. 
Umfassender Report: Teilnehmer erhalten ein umfangreiches PDF-Dokument mit detaillierten Erläuterungen zu den Persönlichkeitsmerkmalen, dem eigenen Profil und konkreten Handlungsempfehlungen.
Datenschutz: DSGVO-konforme Behandlung aller Daten

Ablauf

Interesse an einem Bochumer Inventar zur berufsbezogenen Persönlichkeitsbeschreibung für sich selbst oder Ihre Mitarbeiter?

  1. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: Nutzen Sie das folgende Formular und beschreiben Sie kurz Ihre Situation.
  2. Voraussetzungen klären: Wir entscheiden gemeinsam, ob ein BIP® zu Ihrer Situation passt und wie wir vorgehen.
  3. Bezahlung bequem online oder auf Rechnung: Sie buchen einen BIP®-Test sowie das Auswertegespräch und zahlen direkt im Online-Shop oder erhalten eine Rechnung an Ihren Arbeitgeber bzw. an Sie selbst als Selbständiger.
  4. Zugang zur Online-Testplattform: Jeder Teilnehmer erhält die Zugangsdaten zur Testplattform. Der Test kann flexibel und passend zum eigenen Zeitplan absolviert werden.
  5. Terminvereinbarung: Über ein Online-Buchungssystem oder direkt per Mail vereinbart jeder Teilnehmer einen Termin für das individuelle Feedback-Gespräch.
  6. Persönliches Auswertungsgespräch: Jeder Teilnehmer trifft sich zum vereinbarten Zeitpunkt im Einzelgespräch z. B. per Zoom und erhält ein umfassendes Feedback zur Interpretation der Ergebnisse.
  7. Zusendung des Reports: Jeder Teilnehmer erhält den ausführlichen Report des BIP® inklusive Interpretationshinweisen und klaren Handlungsempfehlungen.
  8. Optional – Auswertegespräch mit dem Auftraggeber: Im Rahmen z. B. der Personalauswahl oder der Mitarbeiterentwicklung werden die Ergebnisse individuell oder im Überblick mit dem Auftraggeber besprochen.

Anfrage

Externes Kontaktformular

Quellen:
1) Hossiep & Paschen (2019) Bochumer Inventar zur berufsbezogenen Persönlichkeitsbeschreibung, Hogrefe, Göttingen
2) Kersting (2013) Persönlichkeit ist keine Typfrage. Grundlagen zu Persönlichkeitsfragebogen, Personalmagazin 12/13, S. 26-29
3) Hossiep & Mühlhaus (2015) Personalauswahl und -entwicklung mit Persönlichkeitstests, Hogrefe, Göttingen