IPMA® Level D
Prüfungstraining

760 Prüfungsfragen konform zum Standard der ICB 4.0® aus allen 28 Kompetenzelementen

So gehen Sie optimal vorbereitet und mit einem sicheren Gefühl in die Zertifizierungsprüfung 

  • Sie absolvieren gerade eine Weiterbildung in Vorbereitung auf die Zertifizierung nach IPMA® Level D?
  • Fragen Sie sich, ob Sie bereits über alles geforderte Wissen verfügen?
  • Haben Sie das unbestimmte Gefühl, noch nicht alle Themenbereiche sicher abgedeckt zu haben?

Obwohl sich die Zertifizerungsprüfung zum Certified Project Management Associate (IPMA® Level D) in erster Linie an Einsteiger im Projektmanagement richtet, berichten viele Teilnehmer von einer anspruchsvollen Zertifizierungsprüfung. Kein Wunder: Projektmanagement ist ein umfangreiches Querschnittsthema, das vielfältige Management-Disziplinen umfasst. Ein zertifizierter Projektmanager muss nicht nur über solide Methodenkompetenz in Kernbereichen des Projektmanagements verfügen, sondern auch Grundkenntnisse in Kontextthemen wie Beschaffung, Verhandlungen, Compliance und Vertragsrecht nachweisen können.

Fakt ist: Keine Weiterbildung kann all diese Themen in vollem Umfang abdecken, was ein zusätzliches Selbststudium nötig macht. Vielen Teilnehmern fällt es jedoch schwer, sich möglichst effektiv auf alle relevanten Themengebiete vorzubereiten.

IPMA® Level D Prüfungsfragen
Dieses Prüfungstraining schließt Lücken zwischen Präsenztraining und Zertifizierungsprüfung

Ihre Vorteile

Konform zum Standard der ICB 4.0®

Die Lernkarten beziehen sich auf den offiziellen Standard der IPMA®.

Alle 28 relevanten Kompetenzelemente abgedeckt

Sie sind mit Ihrem Wissen breit aufgestellt und können Begriffe und Methoden themenübergreifend einordnen.

Umfangreiches Methodenwissen

Sie lernen Begriffe und Methoden kennen, die in Weiterbildungen oft nicht behandelt werden.

Mix aus offenen und geschlossenen Fragen

Sie können mit beiden Fragentypen umgehen und bereiten sich so optimal auf die Prüfung vor.

Wissenslücken gezielt vertiefen

Mit dem integrierten Lernplan identifizieren Sie schwächere Bereiche und schließen gezielt Wissenslücken.

380

Offene Fragestellungen

380

Multiple-Choice-Fragen

28

Kompetenzelemente

Alle enthaltenen Kompetenzelemente der ICB 4.0

Perspective

People

Practice

Beispielfragen

Welche Rolle spielen informelle Erfolgskriterien in einem Projekt?
Wie wird sichergestellt, dass die Erfüllung der Anforderungen bei Projektabschluss überprüft werden können?
Wie hängen die Begriffe Projektinhalt, Leistungsumfang und Lieferobjekte zusammen?
Welches Vorgehensmodell wird besonders in Entwicklungsprojekten physischer Produkte eingesetzt?
Wie hängt die AKV-Matrix mit dem Kongruenzprinzip zusammen?
Nennen Sie Ihnen bekannte Qualitätsmanagementstandards!
Nennen Sie mindestens drei Methoden zur Kostenschätzung!
Was ist kein geeignetes Instrument, um eine Make-or-Buy Entscheidung zu treffen?
Welche Maßnahme sollte bei der Optimierung einer Termin- und Kapazitätsplanung zuerst ergriffen werden?
Welche Grenzen der Vertragsfreiheit kennen Sie?
Wie läuft ein typischer Steuerungsprozess im Projekt ab?
Beschreiben Sie ein typisches Stakeholder-Verhalten in einer frühen Projektphase!
In welche Phasen kann ein Änderungsprozess eingeteilt werden und welche Aktivitäten sind jeweils durchzuführen?
Welche Inhalte sollten in einem Risikoregister erfasst werden?
Was unterscheidet die repressive von der restriktiven Stakeholderstrategie?
Grenzen Sie die Begriffe “Change” und “Transformation” ab!
Nennen Sie drei Priorisierungstechniken, die im Projektmanagement sinnvoll angewendet werden können.
Wie stellt ein Projektleiter sicher, dass er eindeutige Informationen weitergibt?
Erläutern Sie den Unterschied zwischen Hygienefaktoren und Motivatoren nach Herzberg und geben Sie je ein Beispiel.
Was ist der Schwerpunkt bei Management by Exception?
Welche Rolle übernimmt ein Projektleiter in der Norming-Phase der Teambildung?
Wie können Sie strukturelle Konflikte vermeiden?
In welcher Reihenfolge werden konvergente und divergente Techniken im kreativen Prozess eingesetzt und warum?
Was ist der Unterschied zwischen Verhandlungspositionen und dahinter liegenden Interessen und Bedürfnissen?
Wann arbeitet ein Projektleiter ergebnisorientiert?
Welche Rolle spielt ein Business-Case im Rahmen des Projektmanagements?
Listen Sie die Projektmanagement-Phasen nach DIN ISO 69901 in der richtigen Reihenfolge auf!
Welche Regelungen und Gesetze zum Arbeitsschutz sollte ein Projektleiter kennen und im Projekt berücksichtigen?
Was ist der Unterschied zwischen Macht und Autorität?
Warum sollte ein Projektleiter sich mit den Fragen der Unternehmenskultur befassen?
Voriger
Nächster

So funktioniert's:

Kauf und Zahlung

Sie klicken unten auf „Jetzt kaufen“ und schließen den Bestellprozess bei unserem Vertriebspartner Digistore24 ab.

Prüfen Sie Ihr Postfach

Sie erhalten zwei E-Mails: Eine Bestellbestätigung sowie eine Anleitung mit Ihrem persönlichen Zugangscode zur Freischaltung der Prüfungsfragen.

Download der App

Laden Sie die App gemäß der Anleitung im jeweiligen AppStore herunter.

Freischalten der Prüfungsfragen

Folgen Sie der Anleitung und lösen Sie Ihren persönlichen Zugangscode in der App ein.

Ihre Prüfungsvorbereitung

Sie können sofort mit dem Lernen beginnen und die Fragen beliebig oft wiederholen. 

IPMA® Level D Prüfungsfragen

*Alle Preise inklusive der gesetzlichen deutschen Mehrwertsteuer. Es handelt sich um ein digitales Produkt, bei dem das gesetzliche Widerrufsrecht ausgeschlossen ist.

Jetzt kaufen

Fordern Sie hier Ihren persönlichen Zugangscode an – für das sichere Gefühl, optimal auf die Zertifizierungsprüfung vorbereitet zu sein:

89,90€*

Fragen und Antworten

Die App gibt es sowohl für iOS und Android. Nach Kauf erhalten Sie eine Anleitung mit den Links zu den App Stores.

Die ICB 4.0® beinhaltet insgesamt 29 Kompetenzelemente in 3 Kompetenzbereichen: People, Perspective und Practice. Für den IPMA® Level D sind 28 Kompetenzelemente relevant. In der App sind alle 28 Kompetenzelemente mit Fragen abgedeckt.

Das Prüfungstraining wurde gezielt für die Zertifizierung nach IPMA® Level D erstellt. In vielen Themenbereichen wurde jedoch der Schwierigkeitsgrad bewusst erhöht: Je häufiger Sie die Begriffe schon einmal gehört haben und je besser Sie diese einordnen können, desto leichter wird Ihnen die Prüfung fallen.

Sie können das Prüfungstraining prinzipiell so oft durchlaufen wie sie möchten. Wir garantieren einen Zugriff auf die Fragen/Inhalte für mindestens ein Jahr ab Kauf.

Es bleibt Ihnen überlassen, ob Sie ein Präsenzseminar oder eine Online-Weiterbildung im Selbststudium absolvieren – oder sich ausschließlich mit Literatur und Beispiel-Prüfungsfragen vorbereiten. Aufgrund der Themenvielfalt und der Komplexität einiger Themen empfehlen wir keine reine Vorbereitung nur anhand der Prüfungsfragen.

Weitere Fragen? Nutzen Sie gern unser Kontaktformular!